SAFARIC CONSULTING

Strategie- & Managementberatung für Digitalisierung, Handel und Konsumgüter
 

Was man von Digitalen Champions lernen kann

Amazon und Netflix setzen auf DevOps

Bereits im Jahr 2016 erreichte Amazon die unglaubliche Geschwindigkeit von einem Deployment alle 11,7 Sekunden, also 7.400 Deployments pro Tag [1]. Mit jedem Deployment wurden kleinste Verbesserungen an Front- und Backend-Systemen umgesetzt. Bei Online-Wettbewerbern war dies bestenfalls täglich oder nur wöchentlich möglich, stationäre Händler planen oftmals mit Release-Zyklen von drei bis sechs Monaten.

In diesem Blogbeitrag gehen wir der Frage nach wie Digitale Champions wie Amazon und Netflix es schaffen, durch eine enge Verzahnung von Entwicklung und Betrieb Wettbewerbsvorteile zu generieren. Die Antwort lautet „DevOps“.


Was ist DevOps?

DevOps ist ein Kunstwort, welches sich aus den Begriffen Development (Entwicklung) und Operations (Betrieb) zusammensetzt und auf einer engeren Zusammenarbeit dieser beiden Aufgabenbereiche basiert. Doch DevOps ist viel mehr als nur die Verzahnung von zwei bisher getrennt arbeitenden Abteilungen. Es stellt eine grundsätzlich neue Denkweise dar, die funktionsübergreifende Zusammenarbeit von Fachbereich, Softwareentwicklung und IT-Betrieb auszurichten. DevOps basiert auf neuartigen organisatorischen und technologischen Prinzipien. Das Ziel ist dabei, belastbare Software zu betreiben und die Weiterentwicklung zu beschleunigen.

DevOps Zusammenarbeit und Erfolgsfaktoren


Ein DevOps-Team setzt sich aus Fach- und Technologieexperten zusammen, die um ein Produkt des Unternehmens organisiert werden. Die Zusammenarbeit lebt von Kollaboration, Kommunikation, Integration und kontinuierlichem Feedback. Fünf Erfolgsfaktoren tragen dazu bei, dass die Zielsetzung einer beschleunigten Weiterentwicklung und eines belastbaren Betriebs erreicht wird:

  1. Organisation & Kultur:
    DevOps reduziert bestehendes Silo-Denken und zielt auf den Aufbau einer konstruktiven Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Akteuren ab. Nur im engen Schulterschluss und mit einem hohen Maß an Vertrauen in Kollegen und Technologie kann das hohe Tempo der Weiterentwicklung beibehalten werden. Deswegen ist die Investition in die DevOps-Kultur von besonderer Bedeutung.
  2. Business & IT Kollaboration:
    Für den Erfolg braucht es sowohl die Fachexperten als auch die Softwareentwickler und die Betriebsspezialisten, die ihre ganze Kreativität der gemeinsamen Entwicklung eines innovativen Produkts widmen. Neue Ansätze müssen ausprobiert und auf ihre Wirkung für die Kunden geprüft werden. Auch Rückschläge sind wertvoll, weil sie Erkenntnisgewinn befördern.
  3. Lean & Agile:
    Die Prinzipien von Lean und Agile sind eng verbunden mit DevOps. Es gilt, aufwändige Abstimmungs- und Freigabeprozesse zu vermeiden. Agile Skalierungsverfahren helfen, auch bei komplexesten Produkten eine zügige und zielgerichtete Weiterentwicklung – auch in verteilten Teams – zu ermöglichen. 
  4. Microservice Architektur
    Neben organisatorischen Aspekten bedarf es auch einer modernen IT-Architektur und eines fortschrittlichen Technologie-Stacks. Die Nutzung von Microservice-Architekturen hat sich in diesem Zusammenhang bewährt. Auch verteilte Teams können so Abhängigkeiten vermeiden, Produkte in ihrem Verantwortungsbereich zügig entwickeln und dabei jeweils die Technologien nutzen, die für ihren Anwendungsfall am besten geeignet sind.
  5. Automatisierung:
    Kernelement von DevOps ist die Automatisierung aller automatisierbaren Prozesse. Durch automatisierte Repository- und Branch-Verwaltung, Build Management, Test und Deployment wird die hohe Geschwindigkeit und die Reduzierung von zeitlichen Abhängigkeiten möglich. 

 

Höhere Geschwindigkeit

Die Digitalisierung schafft neue Möglichkeiten und verändert das Kundenverhalten grundlegend. Im Wettbewerb ist das Unternehmen erfolgreich, das die entstehenden Chancen am schnellsten identifiziert und seinen Kunden den größten Mehrwert bieten kann. Damit wird die Geschwindigkeit, mit der ein Unternehmen die Weiterentwicklung seiner Softwareprodukte vorantreibt, das neue Maß der Dinge. 

DevOps ermöglicht durch die Summe der organisatorischen und technischen Maßnahmen beeindruckende Steigerungsraten in der Geschwindigkeit der Weiterentwicklung. Während mit klassischen Ansätzen Steigerungen von zwanzig oder dreißig Prozent möglich gewesen wären, ändert DevOps die zugrunde liegenden Spielregeln. Die Zahl der Deployments wächst durchschnittlich um den Faktor 200 (also ein Zuwachs von 19.900%!). [2]

DevOps Geschwindigkeitssteigerung



Neue Möglichkeiten

Digitale Champions wie Netflix und Facebook nutzen die erhöhte Geschwindigkeit und Automatisierung für neuartige Ansätze wie A/B Testing und Blue/Green Deployments, um Kundenbedürfnisse besser zu verstehen und ihre Softwareprodukte weiter zu optimieren.

Beim A/B Testing werden zwei Entwicklungszweige gleichzeitig zur Verfügung gestellt und der Nutzerverkehr entsprechend aufgeteilt. Über entsprechende Monitoring-Tools kann dann beispielsweise überwacht werden, welcher neue Checkout-Prozess zu mehr Kaufabschlüssen führt. In der Vergangenheit wären hierfür aufwändige fragebogenbasierte Studien oder die Arbeit mit Fokusgruppen notwendig gewesen, deren Erkenntnisse dann erst langsam in den Entwicklungsprozess hätten einfließen können. 

Blue/Green Deployment macht es möglich, neben der aktuellen Produktivversion, weitere Revisionsstände bereitzustellen und den Datenverkehr sukzessive auf die neueren Stände umzuleiten. Etwaige auftretende Fehler können automatisiert überwacht werden, sodass im Fehlerfall ein Rückgriff („Fallback“) auf die ursprüngliche Version möglich ist. Dies kann helfen, fachliche Testaufwände erheblich zu reduzieren und wertvolle Zeit zu sparen.

Neue Möglichkeiten mit DevOps


Ausblick

DevOps wird aufgrund seiner quantitativ messbaren Erfolge weiter an Bedeutung gewinnen. Während der Fokus aktuell hauptsächlich auf konsumentenzentrierten Anwendungen liegt, wird sich der Einsatz von DevOps-Ansätzen absehbar auch auf andere betriebliche Anwendungen ausdehnen, wie dies bei Digitalen Champions bereits der Fall ist. Dies umfasst auch Kernapplikationen wie Warenwirtschaft und Logistik, aber auch Spezialanwendungen wie Rechnungskontroll- oder Kundenserviceworkflows.

Um die Potenziale von DevOps für Ihr Unternehmen zu erschließen, bietet sich im ersten Schritt ein DevOps Visioning Workshop an, der geeignete Anwendungsfälle in Ihrem Unternehmen identifiziert und priorisiert. In der Folge kann die schrittweise Transformation vorbereitet, geplant und durchgeführt werden – in einem Transformationsrhythmus, der auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.

Safaric Consulting nimmt in DevOps-Transformationsprojekten eine ganzheitliche Perspektive ein und unterstützt Sie von der Planung bis zur Umsetzung. Hierbei profitieren unsere Kunden von der Erfahrung, die unsere Mitarbeiter in Prozess- und IT-Transformationen, strategischen Digitalisierungsinitiativen und fokussierten Innovationsprojekten gewinnen konnten. Wir führen für Sie sowohl den Review bereits laufender DevOps-Initiativen durch als auch die Planung und das Management neuer Transformationen, um eine effiziente Umsetzung zu gewährleisten.

Wenn Sie mehr über DevOps erfahren wollen, treten Sie gerne mit unseren DevOps-Experten in Kontakt.


Weiterlesen


Quellen: [1] Null, 2016; [2] Puppet, 2016.